DIY – Lüftereinbau Dreambox DM7020HD / DM7000 / DM8000 und Ähnlich

0. Vorwort

Wenn eine Festplatte in die Dreambox DM7020HD / DM7000 bzw. DM8000 eingebaut wird, entsteht durch diese ein Wärmestau. Dies hat zu Folge, dass die Temperaturen während des Betriebes der Festplatte sehr hoch steigen. In diesem Tutorial zeige ich wie man diesem Abhilfe schaffen kann.

1. Benötigtes Material und Vorbereitung

1-Material.jpg

Sofern eine Festplatte nicht vorhanden ist:

  • z.B. IDE 320 GB (langt für ca. 80 Sendungen mit 120min dauer)
  • IDE Kabel kurz  (Mein Kabel muss leider einmal gedreht werden, ein kürzeres daher nicht möglich)
  • Stromkabel für Dreambox -> Festplatte (bei der Dreambox im Lieferumfang enthalten)

*wer die Festplatte später in einer neuen Dreambox betreiben möchte sollte evtl. gleich auf eine SATA Platte mit entsprechenden Adaptern setzen

2. Vorgehen

2-Schrauben

zunächst werden die rot markierten Schrauben gelöst. Insgesamt befinden sich 7 Gehäuseschrauben an der Dreambox:
– jeweils 2 rechts und links am Gehäuse
– 3 an der Rückseite
im folgenden Schritt ziehen wir den Deckel nach hinten weg. Nun können wir in das Innere der Dreambox blicken.

3-Innen1.jpg

im inneren befinden sich die beiden Halterungen. Merkt euch wierum diese drinnen waren. Zieht sie einfach nach oben raus und legt sie neben der Box ab. Nun müsst ihr das IDE Kabel an der rot markierten Stelle einstecken. Das andere Ende kommt in die Festplatte.
Gründ markiert der Stromanschluss. Hier kommt der mitgelieferte Stromanschluss drann. Diesen schließen wir jedoch NICHT an die Festplatte an.
Stattdessen stecken wir den einen freien Anschluss des Adapters in die Festplatte.
Nun könnt ihr die Festplatte auf die wieder eingebauten Träger legen.

4-Innen-2.jpg

Achtet darauf, dass die Kabel UNTER dem Träger liegen. Verbindet nun das Stromkabel miteinander.

no images were found

Den Gehäuselüfter befestigen wir mit Hilfe von 4 Stück Schaltdraht an der Gehäuseoberseite. Achtet auf die Lage der Kabel, sodass diese weder dem Lüfter noch anderen Bauteilen im Weg sind. Achtet auch darauf wir herum ihr den Lüfter montiert. Meiner bläst die warme Luft nach draussen. Durch die seitlichen Lüftsschlitze an der linken Seite entsteht hierdurch ein Luftstrom. Verbindet nun den Stromanschluss vom Lüfter mit dem freien Teil des Adapterkabels.

6-Aussen-1.jpg

Nun sieht das ganze von aussen wie oben dargestellt aus.

Nachteil ist, dass der Lüfter kontinuierlich läuft. Einen an die Festplatte gekoppelte Lösung habe ich nicht realisiert.

Der Zusammenbau des Gehäuses erfolgt in umgekehrter Reihenfolge. Sollte das Gehäuse nicht zusammengehen so schaut ganz vorne ob ihr an der ein oder anderen Stelle den Deckel etwas zusammendrücken müsst. Dann geht das Gehäuse auch wieder nahtlos zu.

 


 Einkaufsliste

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Y-Kabel – Lüfter – Schaltdraht – IDE Festplatte – IDE Kabel

Kommentieren